Presse

03.07.2013 - M_Magazin BLS
Von Websites bis Generatoren 

Das Gründerzentrum des TIS begleitet derzeit 24 Unternehmen. Vertreten sind die unterschiedlichsten Branchen: vom IT- und Elektroniksektor über die Bekleidungsbranche bis hin zu Tourismusdienstleistungen 
und erneuerbaren Energien (siehe Infokasten). Natürlich gibt es keine Garantie, dass alle Unternehmen auch aus den Startlöchern kommen, laut Höller sei so etwas aber bei Inkubatoren durchaus üblich. Seit August 2012 ist das Unternehmen DATIC im TIS. DATIC ist im Web- Bereich tätig und bietet Kunden die Möglichkeit, Websites online und im Baukastensystem zusammenzustellen. Die beiden jungen Programmierer Aaron Andreis und David Buchschwenter haben sich im Dezember 2011 mit ihrer Idee ans TIS Gründerzentrum gewandt. „Ich glaube, meine Mutter hatte mir damals den Hinweis gegeben, ins TIS zu kommen“, erinnert sich der 28-jährige Andreis. Nun sind er und sein gleichaltriger Geschäftspartner bereits seit knapp einem Jahr im Gründerzentrum, wo sie auch ihr erstes eigenes Büro beziehen konnten. „Das TIS ist sehr gut gelegen,“ sagt Buchschwenter, der ergänzt: „Auch haben wir hier die Möglichkeit, uns mit den anderen hier angesiedelten Gründern auszutauschen, und wir sind einfach näher am Geschehen, also näher am gesamten TIS-Netzwerk.“ Am Gründerzentrum schätzen die beiden, dass das Gesamtpaket vergleichsweise günstig ist: die günstige Miete, man wird kontinuierlich über relevante Informationsveranstaltungen und Kurse informiert, bekommt Kontakte vermittelt und Hilfe bei den verschiedensten Anliegen.

14.11.2012 - Südtirol News
Neues Gründerunternehmen DATIC entwickelt Online-Baukasten 

Bozen - Die eigene Website im Baukastensystem einfach und schnell zusammenstellen: der Online-Baukasten www.wimuu.com macht’s möglich. Entwickelt wurde der erste Südtiroler Online-Baukasten vom neuen TIS Gründerunternehmen DATIC. 

Hinter DATIC verbergen sich die beiden jungen Programmierer Aaron Andreis und David Buchschwendter, die sich im Dezember 2011 mit ihrer Idee ans TIS Gründerzentrum gewandt haben. „Ursprünglich hatten wir eine andere Idee, zusammen mit dem TIS haben wir dann eine neue, weit vielversprechendere Idee ausgearbeitet“, sagt der 28-jährige Andreis. Nach knapp einem Jahr ist aus dieser Idee nun „webkit4u“ entstanden, ein Online-Baukasten, mit dem sich schnell, einfach und kostengünstig eine Website aufbauen lässt. Internationale Anbieter solcher Plattformen gibt es zwar schon einige, jedoch hatte bis dato noch kein Südtiroler Unternehmen diese Dienstleistung im Angebot. „Unser webkit liefert verschiedene vorgefertigte Seiten-Grundstrukturen, die man ganz einfach, auch ohne IT-Kenntnisse, füllen kann“, erklärt David Buchschwendter. „Um den eigenen Webauftritt so individuell wie möglich gestalten zu können, gibt es außerdem verschiedenste Tools, mit denen der Nutzer seiner Kreativität freien Lauf lassen kann.“ Daneben bietet webkit4u ein Rundumpaket, das vom Hosting der Seite auf dem eigenen Server über die Seitenbetreuung bis hin zu Zusatzdienstleistungen wie Fotografen, Texter und Übersetzer geht. „Außerdem kann der Kunde verschiedene Layouts so lange kostenlos probieren, wie er mag. Er bezahlt nur, wenn er mit dem Ergebnis zufrieden ist“, sagt Andreis. 

„Ein Webauftritt ist für ein Unternehmen mittlerweile unerlässlich“, sagt Petra Gratl, Managerin des TIS Gründerzentrums. „Vor allem kleine und mittlere Unternehmen hinken hier aber nach, weil sie oft einfach nicht die nötigen Mittel und Ressourcen haben. DATIC hat mit dem Online-Baukasten eine Dienstleistung geschaffen, mit der auch kleine Handwerks- und Tourismusbetriebe, Freiberufler oder Vereine schnell, einfach und vor allem günstig ihren Webauftritt gestalten können“. 

3 - 4 von 4